Dave Evans

<style float-right>
Photo: Randal Bookout</style>

Dave wurde am 08.11.1954 in Carmarthen (Wales) geboren. Im Alter von 5 Jahren wanderte er mit seinen Eltern aus nach North Queensland (Australien). Dave war der erste Sänger von AC/DC und von der Gründung an dabei.

Er nahm eine Single, Can I sit next to you girl/ Rockin' in the parlour und ein paar weitere Stücke, die nicht veröffentlicht wurden, mit der Band auf. Bereits bevor das ersten Album aufgenommen wurde, schmiss Malcolm ihn wegen musikalischer Meinungsverschiedenheiten aus der Band und er wurde durch Bon Scott ersetzt.

Nach langer Abwesenheit von der internationalen Bildfläche, machte er 2000 erstmals wieder auf sich Aufmerksam, als er bei einem Bon Scott Tribute Konzert zum 20. Todestag in Australien auftrat. Offenbar auf den Geschmack gekommen, tourte er 2003 in Europa mit der Münchner Coverband Over/Dose und ein Jahr später mit Bullage. Nach seinem Solodebüt „Sinner“, ebenfalls aus dem Jahr 2004, tourte er im folgenden Frühjahr als Support von Molly Hatchet wieder in Europa.

Zur Zeit lebt Dave in Texas, USA, um mit den „Badasses“ sein neues Album „Judgement Day“ zu supporten.

Er ist übrigends nicht mit dem ehemaligen AC/DC-Bassisten Mark Evans Verwandt oder Verschwägert.

  • 1969 – erste Band mit dem Namen“ SESSION “in North Queensland
  • 1969 – 1970 zweite Band ist “DJANGO“ in Sydney
  • 1972 – Sänger bei Velvet Underground aber nach dem Austritt von Malcolm
  • 1972 – Aufnahme (Soundtrack) zum Film Nuclear
  • 1972 – 1973 sollte in Angus Band (Kantuckee) spielen Musikalisch aber nicht sein Geschmack
  • 11/1973 – heuerte bei AC/DC an
    • 31.12.1973 – erster Auftritt im Chequers Club
    • 02/1974 Aufnahme in den EMI STUDIOS, Sydney zur ersten Single<br>(Can I sit next to you Girl, Rockin in the Parlour, Rock´n´Roll Singer und ein weiteres Stück). Kam am 22.07.1974 auf Albert Records in Australien und auf Polydor in Neuseeland heraus.
    • 03/1974 – Background auf Stevie Wright´s Album Hard Road
    • 09/1974 – letzter Auftritt in der Festival Hall, Melbourne
  • 1975 – 1978 - neue Band Namens RABBIT
  • 1980 - 1990 ist er als Schauspieler Aktiv (Titel „Leonora 1)“ und „Come and get it“)
  • 1984 – Hot Cockerel nehmen für den Erotikstreifen „Coming of Age“, in dem sie sogar mitspielen, eine EP mit 5 Titeln auf.
  • 1986 – 1987 - Thunder Down Under mit Dave Evans
  • 1989 - spielt er auf einer Überraschungs-Party
  • 19.02.2000 – BON SCOTT Tribute Konzert mit Dave Evans und Thunderstruck in Edwards Taverne in Prahran, Melbourne (wurde aufgenommen auf CD und DVD)
  • 2003 – Europa Tournee mit Overdose vom 30.07 – 06.11
  • 04/2004 – Aufnahmen zum Sinner-Album (erschien im Juni 2004, Amazon)
  • 2005 – Dave supported Molly Hatchet auf der Europa Tournee vom 16.04 – 01.05
  • 2006 – ging im Sommer / Herbst auf USA Tour um auch dort seine CD zu promoten

Singles

  • 1975 Lady La Di Da
  • 1975 Running Bear
  • 1976 Too much Rock´n´Roll
  • 1976 Wildfire
  • 1977 Let me

Alben

  • 1975 Rabbit
  • 1976 Too much Rock´n´Roll

Singles

  • 1986 Hot Nights
  • 1986 Waltzing Matilda

Alben

  • 1987 Dave Evans & Thunder Down Under