Ältere Versionen
Sie befinden sich hier: Startseite » AC/DC

AC/DC

Eine Band im Wandel...

Besetzung 1973

Malcolm und Angus Young gründen die Band AC/DC und treten Silvester im Chequers Club zum ersten mal auf. Somit gilt der 31.12.1973 als Geburtstag der Band

Besetzung 1974

Nach Tingelei durch verschiedene Clubs in Australien, bekommen AC/DC die Chance bei Albert Music Productions eine Single aufzunehmen.

Original Line-up bei der Gründung und der ersten Single
Dave,Larry,Malcolm,Colin,Angus

Rhythmus Gitarre Malcolm Young
Lead Gitarre Angus Young
Sänger Dave Evans
Bass Larry van Kreidt
Drums Colin Burgess

Besetzung 1975

Noch mit Leadsänger Dave Evans Schon kurz nach den Aufnahmen von „Can I sit next to you girl“ und „Rockin' in the parlour“ löst Bon Scott Dave Evans als Sänger ab und wird bis zu seinem Tod 1980 die Alben High Voltage , Dirty deeds done dirt cheap, Let there be rock, Powerage, Highway to hell aufnehmen und bei den Live-Aufnahmen für If you want blood und Live from the Atlantic Studios mitwirken. Allerdings war bei den Aufnahmen zur High Voltage die Position hinter den Drums immer noch vakant, und wurde des öfteren gewechselt, weil keiner der Drummer Malcolm und Angus Young wirklich überzeugen konnte. Wer genau bei welchem Titel die Drums spielte, wissen wohl nur noch die Toningenieure, welche die Aufnahmen abschließend bearbeiteten.

Rhythmus Gitarre Malcolm Young
Lead Gitarre Angus Young
Sänger Bon Scott
Bass Robert „Rob“ Bailey
Drums Peter Clack

Besetzung 1975

Malcolm,Bon,Angus,Mark,Phil

Für die durch Malcolm und Angus geforderte Qualitäten reicht diese Truppe immer noch nicht aus, deswegen werden kurz nach der Gründung die Positionen am Bass und den Drums geändert, und die LPs Dirty deeds done dirt cheap (Aus), T.N.T. (Australien) und Let there be rock verewigt.

Rhythmus Gitarre Malcolm Young
Lead Gitarre Angus Young
Sänger Bon Scott
Bass Mark Evans
Drums Phil Rudd

Besetzung 1977

Malcolm,Bon,Angus,Phil,Cliff Nach Reibereien zwischen Mark Evans und Angus Young kommt es 1977 dann auch noch zu einem Wechsel auf der Bass Position, mit Cliff Williams entstegt das erste „klassische“ Line-up der Band:

Rhythmus Gitarre Malcolm Young
Lead Gitarre Angus Young
Sänger Bon Scott
Bass Cliff Williams
Drums Phil Rudd

Besetzung 1980

Malcolm,Cliff,Brian,Angus,Phil

Im Februar 1980 stirbt Bon Scott (R.I.P.) nach einer langen Nacht in einem Auto, doch schon nach wenigen Monaten Tatenlosigkeit entscheidet die Band mit Brian Johnson als Nachfolger weiterzumachen und nimmt den Meilenstein Back in Black sowie For those about to rock (we salute you) und Flick of the switch auf:

Rhythmus Gitarre Malcolm Young
Lead Gitarre Angus Young
Sänger Brian Johnson
Bass Cliff Williams
Drums Phil Rudd

Besetzung 1983

Brian,Cliff,Angus,Malcolm,Simon Diese Zusammensetzung spielte dann bis 1983, als Phil Rudd aus privaten Gründen eine Auszeit von der Band nahm und durch Simon Wright ersetzt wird. Mit ihm werden die Alben Fly on the wall, Who made who (O.S.T. Maximum Overdrive) und Blow up your video eingespielt.

Rhythmus Gitarre Malcolm Young
Lead Gitarre Angus Young
Sänger Brian Johnson
Bass Cliff Williams
Drums Simon Wright

Besetzung 1989

Brian,Chris,Angus,Malcolm,Cliff

Simon Wright nimmt drei Platten mit der Band auf, bevor er 1989 bei AC/DC aussteigt und sich der Band Rio anschliesst. Er wird durch den ex-Uriah Heep-Schlagzeuger Chris Slade ersetzt, der auf den Aufnahmen der The Razors edge und der Single „Big Gun“ zu hören ist

Rhythmus Gitarre Malcolm Young
Lead Gitarre Angus Young
Sänger Brian Johnson
Bass Cliff Williams
Drums Chris Slade

Besetzung 1995

Malcolm,Phil,Angus,Cliff,Brian Seit 1995 ist dann wieder die Mannschaft zusammen, die die größten Erfolge hatte, und nimmt 1995 die Platten Ballbreaker, 2000 Stiff upper lip und 2008 Black Ice auf:

Rhythmus Gitarre Malcolm Young
Lead Gitarre Angus Young
Sänger Brian Johnson
Bass Cliff Williams
Drums Phil Rudd

Besetzung 2014

2014 wurde bekannt, dass Malcolm erkrankt ist und nach einem Schlaganfall unter Demenz leidet. Trotzdem ging die Band ins Studio und nahm erneut Ihren Neffen Steve Young als Gitarristen auf. Bei den Songs für Rock or Bust hatte Malcolm zusammen mit Angus noch mitgearbeitet.

Rhythmus Gitarre Steve Young
Lead Gitarre Angus Young
Sänger Brian Johnson
Bass Cliff Williams
Drums Phil Rudd

Besetzung 2015

Bereits Ende 2014 gab es Gerüchte um Probleme von Phil Rudd mit der neuseeländischen Justiz. Anfang 2015 wurde dann Rückkehrer Chris Slade als Ersatz für Phil vorgestellt, der auf die kommende Welttournee gehen sollte.

Rhythmus Gitarre Steve Young
Lead Gitarre Angus Young
Sänger Brian Johnson
Bass Cliff Williams
Drums Chris Slade

Besetzung 2016

Der nächste Schock im März 2016: Brian muss die US-Tour abbrechen, da er nach einer Verletzung am Trommelfell durch sein Autorennhobby gesundheitliche Probleme hat. Es droht der totale Hörverlust. Die Band pausiert, aber kündigt an, mit einem Gastsänger die Tour zu beenden. Axl Rose, der sich erst kurz zuvor nach fast 20 Jahren mit Slash versöhnt und eine Reunion mit Guns n' Roses ermöglichte, bietet der Band seine Dienste an. Und tatsächlich wird er bei einem Probevorsingen mit Angus und weiteren gesehen und kurze Zeit später als Gastmitglied für die Tour bestätigt. Auf Grund der stimmlichen Unterschiede werden einige Klassiker aus der Bon-Scott-Ära auf den ersten Konzerten gespielt, darunter auch das vorher nie Live dargebotene Touch too much. Brian kündigt an, dass seine Live-Karriere aller Vorraussicht nach zu Ende ist, aber er in Studioatmosphäre wieder in der Lage sein wird, Aufnahmen zu machen. In welcher Form die Zukunft von AC/DC gestaltet wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht geagt werden.

Rhythmus Gitarre Steve Young
Lead Gitarre Angus Young
(Gast)-Sänger Axl Rose
Bass Cliff Williams
Drums Chris Slade

Headline-Photo © 2008 Guido Karp, alle anderen Bilder © unbekannt