Ältere Versionen
Sie befinden sich hier: Startseite » Coverbands » Coverband-Interviews » 10 Fragen an: AC/DX

10 Fragen an: AC/DX

Seit wann gibt es AC/DX?
AC/DX gibt es seit Januar 1998
Wie ist es für euch, wenn Ihr andere Coverbands oder AC/DC selber anschaut?
Wir sehen uns andere AC/DC-Coverbands auf jeden Fall an, wenn wir nicht gerade selber spielen müssen. Genauso ist es mit AC/DC, die wir uns mindestens 2 Mal geben, wenn sie auf Tour sind.
Geht es nach dem Karriereende von AC/DC mit AC/DX weiter? Und wie kam es zum Bandnamen?
Auf jeden Fall! Wir machen die Mucke solange wir Spaß daran haben! Wir haben uns AC/DX. gennannt, weil es auf der Welt schon so viele AC/DC-Coverbands gibt. Das X in unserem Namen soll dies zum Ausdruck bringen (die Xte Coverband). Unseren Bandnamen spricht man AC/ die Xte aus.
Wie würdet ihr Außerirdischen eure Band beschreiben?
„150% kickin As Rock n´ Roll“.
Wie sehen eure Pläne für die Zukunft aus?
Solange AC/DC spielen, bis wir vom Blitz getroffen werden oder tot von der Bühne fallen!
In welchen Bereichen Deutschlands kann man AC/DX vorzugsweise live erleben?
Momentan sind wir im Großraum der Oberpfalz tätig. Wir bemühen uns aber darum, unseren Gigradius auszuweiten.
Warum darf man sich ein AC/DX-Konzert auf keinen Fall entgehen lassen?
Weil wir den Leuten eine Show bieten können, die nicht viele AC/DC-Coverbands in Deutschland haben (z.B. Pyrotechnik, Glocke, Kanonen, Rosie, Geldscheine, Dudelsack). Ausserdem bemühen wir uns immer darum, neue Akzente zu setzen.
Wie sieht eure Setlist aus? Mehr Bon Scott, mehr Brian Johnson?
Wir spielen eigentlich Alles.
Wie hoch ist der Anteil von Eigenkompositionen?
Keine Eigenkompositionen, da es eine reine Coverband ist. Eigene Stücke komponieren wir unter einem anderen Namen.
Sind alle aus der Band richtige AC/DC-Fans, oder spielen sie nur die Stücke nach wie andere Party-Bands?
Alles richtige Fans.