10 Fragen an: Crayfish

Seit wann gibt es Crayfish?
Seit Mitte 2001

Wie ist es für euch, wenn Ihr andere Coverbands oder AC/DC selber anschaut?
Bei anderen Coverbands ist es sehr verschieden, weil die Qualität ebenfalls sehr stark verschieden ist. Man versucht natürlich immer, sich Kniffe abzugucken und vergleicht, wie machen das denn die Anderen? Was lernen kann man immer. Leider läßt die Begeisterung für ein Cover-Konzert sehr stark nach, wenn man fast jedes Wochenende selber das gleiche macht. Will sagen, so richtig ausrasten fällt dann schwerer. Dieses ist natürlich völlig verschieden beim Erlebnis des Originals. Man kann als Coverband zwar versuchen, das Tonerlebnis so genau wie möglich zu kopieren. Was man aber nicht kopieren kann, ist das Charisma. Und das schließlich macht die Jungs zur besten Band der Welt.

Geht es nach dem Karriereende von AC/DC mit Crayfish weiter? Und wie kam es zum Bandnamen?
Natürlich geht es weiter. Dann ist der Bedarf an guten Coverbands ja vielleicht noch größer? Aber daran denken wir mal noch nicht. Zum Bandnamen kam es, weil wir eben genau keinen wollten, der auf den ersten Blick eine Verbindung zu AC/DC assoziiert – das machen ja fast alle. Crayfish ist das letzte Wort von Bon Scott im Song Big Balls. Und uns gefällt das Wort. Heißt soviel wie Krebs (das Tier), also wirklich ohne Bezug.

Wie würdet ihr Außerirdischen eure Band beschreiben?
Das Resultat aus der Sucht nach Spaß und der Begeisterung für und Ehrfurcht vor musikgeschichtlich wertvollem Gut aus dem Kulturerbe des Planeten Erde.

Wie sehen eure Pläne für die Zukunft aus?
Üben, üben, auftreten, üben, auftreten, üben, üben. Und falls das Geld mal reicht Kanonen und Glocke kaufen.

In welchen Bereichen Deutschlands kann man Crayfish vorzugsweise live erleben?
Derzeit (heute ist 2004) am häufigsten in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt. Wir haben aber Autos, die uns auch woanders hin fahren. Also bei mir anrufen!

Warum darf man sich ein Crayfish-Konzert auf keinen Fall entgehen lassen?
Weil das großen Spaß macht. Außerdem wäre es für uns blöd, alleine dazustehen.

Wie sieht eure Setlist aus? Mehr Bon Scott, mehr Brian Johnson?
Brian Johnson liegt leicht vorn, nicht ganz zuletzt weil meine Stimme so klingt.

Wie hoch ist der Anteil von Eigenkompositionen?
Also bitte! Was soll man denn für Songs schreiben, um sie einfach in ein AC/DC Programm reinzumischen. Hat schließlich noch keiner geschafft, dem Original das Wasser zu reichen. Da wird die Welt nicht ausgerechnet auf uns warten. Eigenanteil 0%.

Sind alle aus der Band richtige AC/DC-Fans, oder spielen sie nur die Stücke nach wie andere Party-Bands?
Wir sind alle Totalfans. Der Bassist war erst keiner, aber nachdem er die Stücke eingeübt und live gespielt hatte, hat’s ihn voll erwischt.

Es antwortete Christian Meißner (Gesang)