10 Fragen an: Hells/Balls

Seit wann gibt es Hells Balls?
HELLS BALLS besteht seit dem August 2000. Die Bandgründung wurde damals von unserem Sänger durch ein recht rüdes Bandmitglieder-Gesuche in dem Kleinanzeigen-Blatt „AbisZ“ zustande. Wenn ich mich recht entsinne, kam das Wort AC/DC zuerst aber gar nicht vor.

Wie ist es für euch, wenn Ihr andere Coverbands oder AC/DC selber anschaut?
AC/DC ist ein Unikat -man kann AC/DC nicht exakt-authentisch darbieten, dazu muss man selber Brian Johnson, Angus, Malcolm, Cliff oder Phil sein. Es ist aber sehr gut möglich, Menschen den genialen Eindruck von Rock´n Roll zu vermitteln, wenn man möglichst originalgetreu spielt und man sich so gibt, wie AC/DC -und das tun wir. Viele Coverbands ( z.B. Bon Scott oder auch Powerage ) vermitteln nur einen Teil von AC/DC -den musikalischen Teil. Die Gestik widerum kommt zu kurz ( kein Strip, kein blanker Arsch und keine Bewegung on stage ). Es gibt nicht viele AC/DC-Coverbands, die uns beeindruckt haben, deshalb hatten wir damals selbst eine gegründet. Zu AC/DC möchten wir nur sagen: „Boys, keep on rockin´ !!!“

Geht es nach dem Karriereende von AC/DC mit Hells Balls weiter? Und wie kam es zum Bandnamen?
Nein, natürlich nicht - wir formieren uns dann sofort zu einer KISS-Coverband *grins* Spass beiseite, wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass AC/DC die Band schlechthin ist. Das wird immer so sein, deshalb werden wir ewig versuchen, Angus & Co zu helfen mit ihrem geilen Rock´n Roll die ganze Welt zu überziehen. Ausserdem glaubt keiner von uns an ein Karriereende. Wir wollten eine Mischung aus einem AC/DC-Titel und den Initialien unserer Heimatstadt. Da wir aus der Hansestadt Bremen kommen, und ein genialer Titel von AC/DC „Hells bells“ lautet (und davon abgesehen, dass wir uns im Umgang mit Frauen verschärft sexistisch verhalten) hat sich HELLS BALLS praktisch angeboten.

Wie würdet ihr Außerirdischen eure Band beschreiben?
…unsere Welt besitzt noch echte Rohstoffe - kommt und holt sie euch!

Wie sehen eure Pläne für die Zukunft aus?
Ich warte erstmal ab, bis unser Malcolm wieder von der Drogen-Entziehungkur reinschneit -holen dann gemeinsam unseren Drummer aus der Sonderschule, um anschliessend ( und zuguterletzt ) den Basser vom Frontmann mit einem Molotov-Cocktail zu trennen. Also, unsere Pläne werden sich nie ändern; Konzerte, Konzerte, Konzerte - „If you want blood…(you´ve got it)“ Ach ja, eine erneute Promo-CD sollte spätestens 2004 fertig sein.

In welchen Bereichen Deutschlands kann man Hells Balls vorzugsweise live erleben?
Wir sind nicht nur in Deutschland aktiv, auch die Schweiz gehört inzwischen fest zum Gig/Festival-Programm. Bundesweit, wenns um Deutschland geht. Braunschweig, Kassel, Koblenz, Delmenhorst, Oldenburg, Leipzig, Stuttgart, Magdeburg….nur mal, um die aktuellsten Orte zu nennen. Vorzugsweise aber wohl sicherlich in unserer Heimatstadt (Bremen).

Warum darf man sich ein Hells Balls-Konzert auf keinen Fall entgehen lassen?
Das wird derjenige spätestens dann merken, wenn er uns erlebt hat. Wie ich schon sagte, wir präsentieren das volle AC/DC-Entertainment Show-Programm ( Bad Boy Boogie Strip, Duckwalk, einen blanken Arsch, viel Laufpotential und eine menge „sichtbaren“ Spass an der Sache )

Wie sieht eure Setlist aus? Mehr Bon Scott, mehr Brian Johnson?
Wir brauchen uns weder hinter dem Einen, noch hinter dem Anderen zu verstecken - es ist genau 50/50. Die einen Konzertbesucher sagen zu unserem Sänger (Capt´n Bley): „Hey Alter, Du bist die Re-Incarnation von Bon Scott“ - andere widerum: „Brian Johnson is sein Ding“. Wir selbst sehen beide Charaktere vereinigt in einer Person -das ist unser Frontmann.

Wie hoch ist der Anteil von Eigenkompositionen?
Eigenkompositionen sind unfug, niemand kommt zu unseren Gig´s, um unsere Eigenkompositionen zu celebrieren. HELLS BALLS sind deshalb so erfolgreich, weil sie eine AC/DC-Coverband sind. Es gibt Bands wie Sin/City (Coverband) macht sowas zunehmenst, aber das hat dann nix mehr mit AC/DC zu tun.

Sind alle aus der Band richtige AC/DC-Fans, oder spielen sie nur die Stücke nach wie andere Party-Bands?
Soweit ich das mitbekomme, sind alle voll dabei. Wenn Angus Young & Co an einer Erkältung leiden, dann sind meine Jungs die Ersten die Bescheid wissen. Ich dagegen bin so mit dem Pauken der GitarrenSolis beschäftigt, dass es für mich nicht so relevant ist, was die Jungs von AC/DC vergangenen Morgen zum Frühstück hatten ;-). Mit der Zeit sind wir wirklich gereift und schon sehr, sehr nah am Original dran.