10 Fragen an: Powerage (Hamburg)

Seit wann gibt es Powerage Hamburg?
Seit Anfang 2000. Erster Auftritt: Im Spätsommer 2000 beim Born To Be Wild MC in Stade.

Wie ist es für euch, wenn Ihr andere Coverbands oder AC/DC selber anschaut?
Einige von uns haben AC/DC sehr oft gesehen - Chris zum Beispiel über 50 mal. Warum? Weil AC/DC einfach das Maß aller Dinge als Rock n´ Roll-Live-Act sind! Es ist einfach jedesmal wieder unbeschreiblich geil, diese Band auf der Bühne zu sehen. Andere Cover-Bands sehen wir uns gern an, weil es immer wieder interessant ist, auch mal zu sehen, wie andere die Musik unserer Rock n´ Roll-Götter umsetzen. Und am Ende des Tages dreht es sich immer wieder um geile Musik, die wir nicht nur selbst gern spielen, sondern auch als Live-Show mit Genuss sehen und hören.

Geht es nach dem Karriereende von AC/DC mit Powerage Hamburg weiter? Und wie kam es zum Bandnamen?
Erstens wollen wir alle hoffen, dass das Karriereende von AC/DC sehr weit in der Zukunft liegt. Und zweitens: Klar geht´s weiter! Die Musik wird ja nicht schlechter, nur weil deren Schöpfer in den Ruhestand gehen. Der Bandname entstand, weil wir uns überlegt haben, welche Alben wir geil finden. Und „Powerage“ war da sehr weit vorn. Da es aber weltweit zig Bands mit dem Namen „Powerage“ gab und gibt, brauchten wir eine Unterscheidung. Also haben wir eben unseren Herkunftsort und unseren Slogan „Rockin´ The Songs Of AC/DC“ dazugenommen, damit es keine Verwirrung oder rechtlichen Ärger gibt.

Wie würdet ihr Außerirdischen eure Band beschreiben?
Es ist laut, es ballert - und die Gitarren fliegen tief. Kurz: das amtliche ROCK N´ ROLL-Brett!!!

Wie sehen eure Pläne für die Zukunft aus?
Immer weiterocken, den Zuschauern eine gute Zeit bereiten und dabei viel Spaß haben!

In welchen Bereichen Deutschlands kann man Powerage Hamburg vorzugsweise live erleben?
Überall da, wo uns jemand bucht. Wenn wir soviel Gage kriegen, dass wir nicht draufzahlen, spielen wir auf der ganzen Welt - weil das Live-Spielen uns den größten Spaß bietet, den wir uns vorstellen können.

Warum darf man sich ein Powerage Hamburg-Konzert auf keinen Fall entgehen lassen?
Weil es keine Entschuldigung dafür gibt, einen Abend mit ´ner geilen Rock n´ Roll- Live-Show zu verpassen!

Wie sieht eure Setlist aus? Mehr Bon Scott, mehr Brian Johnson?
Etwa 50/50 Scott/Johnson - das schwankt immer damit, welche Songs wir gerade neu ins Programm aufnehmen und worauf wir gerade mehr Bock haben.

Wie hoch ist der Anteil von Eigenkompositionen?
Eigenkompositionen spielen wir nicht - unsere Zuschauer wollen AC/DC-Songs hören. Und die kriegen sie auch.- bis zu 2,5 Stunden pro Show!

Sind alle aus der Band richtige AC/DC-Fans, oder spielen sie nur die Stücke nach wie andere Party-Bands?
Wir sind alle mit AC/DC augewachsen und lieben deren Musik. Wir haben alle mehr oder weniger normale Jobs, von denen wir leben. Powerage Hamburg - Rockin´ The Songs Of AC/DC kostet viel Zeit und Kraft - das würden wir nicht auf uns nehmen, wenn wir nicht total auf AC/DC abfahren würden!